Förderung

Qualität hat Ihren Preis, auch bei uns! Aber nicht jeder Preis muss auch von Ihnen selbst aufgebracht werden. Besonders dann nicht, wenn ein Teil der Kosten bezuschusst werden kann. In manchen Fällen ist sogar eine 100%ige Förderung möglich.

Da biema nach AZAV (Akkreditieruns- und Zulassungsverordnung-Arbeitsförderung) und DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert ist, können Förderungen für Privatpersonen und Unternehmen beantragt werden. Gerne beraten wir Sie diesbezüglich oder Sie fragen bei Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit, dem Jobcenter oder anderen für Sie zuständigen Einrichtungen nach den Fördervoraussetzungen.

Menschen, die bereits arbeitslos/ arbeitssuchend sind oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, können über die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter mit einem AVGS (Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein) für die Leistungen des beruflichen (Wieder-)Einstiegs bei uns unterstützt werden. Die Rentenversicherung unterstützt bei einigen Fällen ebenso.
 
Außerdem unterstützt die Agentur für Arbeit auch Menschen bzw. deren Arbeitgeber bei Personalveränderungen nach bestimmten Voraussetzungen durch so genannte Transferleistungen. Hier können verschiedene Fördermodelle interessant sein.
 
Gerne beraten wir Sie, welche Förderungen für Sie interessant sein können.

Vergünstigungen

Ausgaben für Weiterbildung können in der Regel steuerlich geltend gemacht werden. Fortbildungskosten, die mit dem ausgeübten Beruf in Verbindung stehen, in denen Kenntnisse erweitert oder die berufliche Stellung sowie die Einnahmen gesichert werden, sind in der Regel als Werbungskosten steuerlich abzugsfähig.